Die Regierung hat sich im Hypo-Debakel entschieden. Die Gläubiger und SpekulatInnen sollen nicht mitzahlen, sondern die SteuerzahlerInnen voll haften.

Wer sind die Sieger?

  • SpekulantInnen, weil sie wissen, wenn sie marode Papiere zu Ramschpreisen kaufen, dass das politische Establishment über die SteuerzahlerInnen ihre Spekulationspapiere zum Vollwert einlöst.
  • Die FPÖ, weil die Verantwortung jener Partei deren Politiker den Skandal in Kärnten zu verantworten haben, durch das schlechte Krisenmanagement der Regierung in den Hintergrund tritt.
  • Der österreichische „Bankenplatz“, weil er mit seinem Lobbying gegen die Gläubigerbeteiligung weiß, dass die SteuerzahlerInnen stets mit der Rettungsweste bei Misswirtschaft zur Stelle sind.

Wer sind die Verlierer?

  • Die SteuerzahlerInnen und Menschen dieses Landes, weil sie jetzt voll zur Kassa gebeten werden und damit jahrelang am Hypo-Desaster zu zahlen haben.
  • SPÖ & ÖVP, weil sie durch ihr katastrophales Krisenmanagement vermutlich den Schaden vergrößert haben und sich einen blauen Skandal als Mühlstein umhängen lassen haben.
  • Alle Menschen, die in Österreich leben, weil durch die finanzielle Belastung über Jahre und Generationen, wichtige Zukunftsinvestitionen in den Bildungs-, Forschungs-, Infrastruktur- oder Sozialbereich massiv erschwert werden.

Mehr Infos: Der Hypo-Skandal aus grüner Sicht

3 Kommentare bis jetzt.

  1. santa cinica sagt:

    WO und WANN ist die demo???

  2. Josef Prattes sagt:

    Würde gerne bei der Demo mitmachen.
    Kann von Graz aus vier Personen mitnehmen.

  3. santa cinica sagt:

    dienstag 18.3. 18:00 uhr, universitätsring. man sieht sich!

Einen Kommentar schreiben: