Wer profitiert von der Krise?

Krise A5 130916

Mit Beginn der Eurokrise 2009 wurde die Fehleranfälligkeit des kapitalistischen Wirtschaftssystems wieder offensichtlich. Wir möchten der Frage nachgehen, welche Einfluss die Krise in Europa auf politische Bewegungen nimmt bzw. genommen hat. Gehen Gewerkschaften und fortschrittliche Kräfte in der Zivilgesellschaft gestärkt aus der Krise hervor oder stehen wir vor einem neuen Aufflammen des Rechtsextremismus in Europa?

Gemeinsam diskutieren:

Gabriele Michalitsch , Politikwissenschaftlerin & Ökonomin

Markus Koza, Gewerkschafter AUGE/UG

Andreas Peham, Rechtsextremismusexperte DÖW

Albert Steinhauser, Grüner Justiz- & Datenschutzsprecher

 

Wann: 19:00, 25. September 2013

Wo: Depot, Breitegasse 3,  1070 Wien